wir suchen gerne auch ältere Kollegen

Bei uns arbeiten Sie besonders

Hetzt du noch oder pflegst du schon?

Sich um den Menschen kümmern, in aller nötigen Ruhe? – Hmm, das wird sicherlich ein andermal mal gehen.
Die Angehörigen beraten und unterstützen? – Hmm, irgendwann werde ich dafür auch Zeit finden.
Unterstützung aus dem Team? – Hmm, ich hörte mal, woanders gäbe es das.

Wir bieten Ihnen...

  • einen un­befristeten Arbeits­vertrag
  • ein junges, kreatives und dyna­misches Team
  • nur drei Monate Probezeit
  • ein Gehalt über dem Branchen­durch­schnitt
  • eine betrieb­liche Alters­vorsorge
  • eine strukturierte, indi­viduelle Ein­arbeitung
  • indi­vidu­elle Personal­entwicklungs­maßnahmen
Aus unserem Blog
Umgang mit nervigen Angehörigen
Umgang mit nervigen Angehörigen

Neben den vielfältigen Aufgaben im Umgang mit den Pflegebedürftigen, gehört es natürlich auch dazu als Pflegekraft Fragen von Angehörigen zu beantworten und ihnen Sorgen zu nehmen.

weiterlesen
Beschlossen: Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittel

Mitte Februar wurde vom Deutschen Bundestag abschließend das Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittel verabschiedet. Die damit verbundenen, neuen Regelungen sollen nun ab März 2017 in Kraft treten. Im folgenden Text wird erläutert, welche Auswirkungen dies für Krankenkassen und Versicherte mit sich bringt.

weiterlesen
Beschlossen: Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittel
Beschlossen: Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittel

Mitte Februar wurde vom Deutschen Bundestag abschließend das Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittel verabschiedet.

weiterlesen
Ja zum Pflegeberuf
Ja zum Pflegeberuf - diese Voraussetzungen sollte man mitbringen

Der Pflegeberuf zählt derzeit zu den Berufen mit der höchsten Absicherung für die Zukunft. Auf welche Voraussetzungen es ankommt, wenn man sich für den Pflegeberuf entscheidet, wird im Folgenden näher erläutert.

weiterlesen