Deutscher Pflegerat: Struktur und Aufgaben

BlogBildPflegerat

Wenn man sich mit dem Thema Pflege beschäftigt, liest und hört man immer wieder Neuigkeiten vom deutschen Pflegerat. Wie genau ist dieser aber aufgebaut und was sind eigentlich genau seine Aufgaben?

SICH GEHÖR VERSCHAFFEN

Der deutsche Pflegerat e.V., kurz DPR, wurde 1998 gegründet mit dem Ziel, eine zentrale Repräsentation für die Positionen zu bieten, die die verschiedenen bestehenden Pflegeorganisationen in Deutschland haben. Sein Sitz ist in Berlin. Seit Gründung ist die Anzahl der Mitgliedsverbände, die ihm angehören, von fünf auf sechzehn gestiegen – unter anderem auch deshalb, weil sich sein Aufgabenbereich auf die Vertretung des Hebammenwesens erweiterte.

Er dient als gemeinsames Sprachrohr seiner Mitgliedsverbände und erleichtert ihnen durch diese Form des Zusammenschlusses, sich auf Bundesebene besser Gehör zu verschaffen.

Zum Beispiel durch Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium und der Bundesärztekammer versucht der DPR, die Interessen von Menschen die in der Pflege arbeiten, im großen Stil zu repräsentieren.

DIE STRUKTUR

Die Ratsversammlung des DPR setzt sich aus seinen Mitgliedsverbänden zusammen. Diese wählen alle vier Jahre ein Präsidium bestehend aus Präsidentin/Präsident, zwei Stellvertretern und vier weiteren Präsidiumsmitgliedern. Im September wurde Franz Wagner zum neuen Präsidenten gewählt und forderte direkt eine „Kehrtwende in der Frage, wie wir in unserer Gesellschaft mit den professionell Pflegenden umgehen“. Seine Vizepräsidentinnen sind Irene Maier und Christine Vogler.

ZIELE DES PFLEGERATES

Das grundsätzliche Hauptziel des deutschen Pflegerates ist die Repräsentation all derjenigen, die in der Pflege und im Hebammenwesen in Deutschland beschäftigt sind, und zwar in einem weitreichenden Umfang. Dafür versucht er, pflegeberufliche Ziele nicht nur auf Landes- oder Bundesebene, sondern nach Möglichkeit auch EU-weit politisch durchzusetzen. Dafür soll auch das Bewusstsein für die Wichtigkeit von professioneller Pflege hochgehalten werden. Das funktioniert aktuell: Das Thema Pflege gewinnt immer mehr an öffentlichem Interesse.

Der DPR setzt sich für die Qualitätskontrolle ein und einzelne Ziele sind nicht nur eine fairere Vergütung von professionellen Pflegeleistungen, sondern auch wissenschaftlicher Fortschritt, mit dessen Hilfe das Gesundheits- und Sozialwesen verbessert werden kann. 2018 wird der deutsche Pflegerat zwanzig.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: