entspannung

Die Ausgeglichenheit einer Person, gerade wenn es stressig wird, hängt oftmals eng mit der Persönlichkeit zusammen. Manche Menschen sind von Natur aus ausgeglichener und schwerer aus der Ruhe zu bringen, während andere bereits schnell gereizt sind und sich nach einem stressigen, weniger positiven Tag dem Nervenzusammenbruch nahe fühlen. Unabhängig davon zu welchem Typ Mensch man zählt, helfen die folgenden Tipps zu mehr Ausgeglichenheit.

SCHRITT FÜR SCHRITT ZU MEHR AUSGEGLICHENHEIT

Jeder kann Ausgeglichenheit bis zu einem gewissen Grad trainieren, um innere Ruhe zu erlangen und Beruf und Alltag leichter zu meistern, selbst dann, wenn es gerade sehr stressig zugeht. Wer sich oft unruhig und gehetzt fühlt, kann sich an der 5-Minuten-Regel orientieren, welche besagt: Selbst, wenn du jetzt keine Zeit hast, hast du immer 5 Minuten Zeit.

Grundlage dessen ist, dass es eine Vielzahl kleiner Dinge im Alltag oder auch im Beruf gibt, die weniger als 5 Minuten Zeit in Anspruch nehmen. Und auch, wenn man meint gerade keine Zeit dafür zu haben, ist dennoch möglich eine dieser Kleinigkeiten zu erledigen. Einen besonders großen Nutzen hat diese Regel, wenn man die 5 Minuten nutzt, um jemand anderen zu unterstützen. Das dadurch ausgelöste Glücksgefühl ist der beste Weg sich voller Energie zu fühlen.

Ein Weg zu mehr Ausgeglichenheit ist auch der Wechsel der eigenen Perspektive. Sich bewusst vor Augen zu führen, dass man es trotz aller Sorgen und Stress wesentlich angenehmer und besser getroffen als manch anderer Mensch auf dieser Welt.

Gerade auf Reisen kann man zu einem neuen Denkansatz gelangen, beispielsweise, wenn man statt im Luxus irgendwo Hotel-Urlaub zu machen, das Land richtig kennenlernt, mit negativen wie positiven Eigenschaften und auch mal Gegenden bereist in der Armut vorherrscht.

Wer von so einer Reise zurückkommt wird wissen, dass die eigenen Sorgen zwar nicht weniger real sind, jedoch auch Dankbarkeit für das eigene Leben empfinden. Eine neue Sicht auf die Dinge kann helfen sich ausgeglichener zu fühlen und Manches weniger an sich heran zu lassen.

SO FINDET MAN IM ALLTAG MEHR AUSGEGLICHENHEIT

Zeit zum Essen oder für ein gutes Buch? Wenn andere Dinge auf der To-Do-Liste stehen, die wichtiger erscheinen, werden im Alltag gerne Mal Mahlzeiten verkürzt und Freizeit und Hobbys ignoriert. Eine Mahlzeit in Ruhe und bewusst einzunehmen ist aber ein wichtiger Stützpfeiler, um zu mehr Ausgeglichenheit zu finden. Nahrung versorgt den Körper nicht nur mit Energie; wer sich beim Essen bewusst darauf konzentriert und sich Zeit nimmt, verschafft sich so auch die Möglichkeit etwas zur Ruhe zu kommen.

Wer gerne liest, sollte außerdem statt zum Roman hin und wieder zu Biografien greifen. Zu lesen, welche Sorgen und Probleme andere, auch berühmte, Personen haben und bewältigt haben, kann dabei helfen die eigene Situation in neuem Licht zu betrachten und Mut machen.

Übrigens: Wer Haustiere, insbesondere einen Hund, zuhause hat, ist klar im Vorteil auf dem Weg hin zu mehr Ausgeglichenheit, da inzwischen wissenschaftlich bewiesen ist, dass Tiere und besonders Hunde eine stressmindernde Wirkung auf uns Menschen haben.